Willkommen bei KEM -

Ihrem Partner für Durchflussmesstechnik


Vorortwandler (WIE)

programmierbar und mit Schnittstelle

Die Vorortwandler sind passive programmierbare 4 - 20 mA Wandler mit induktiver Eingangsstufe. Sowohl der Analog- als auch der Frequenzausgang können mit bis zu 10 Punkten linearisiert werden.

Die induktiven Wandler sind für höhere Mediumstemperaturen bis max. +350 °C [+662 °F] geeignet.

Der Sensor verfügt über eine Schnittstelle und kann mit Hilfe des Schnittstellenadapters und der KEM EasyControl Software frei programmiert werden.

 

Technische Daten

  • Ausgangssignal: 4 - 20 mA, Zweileiter (passiv)
  • Betriebsspannung: 12 - 30 V, geregelt
  • Frequenzbereich: 1 bis 5.000 Hz je nach Durchflussmesser
  • Zulässige Bürde: 20 mA, max. 800 Ω
  • Ansprechzeit: 250 ms (bei Eingangsfrequenzen > 7 Hz)
  • Umgebungstemperatur: -40 °C bis +70 °C [-40 °F bis +158 °F]
  • Mediumstemperatur: -20 °C bis +350 °C [-4 °F bis +662 °F]

 

Auswertelektronik

   

Downloads