Umwelt & Nachhaltigkeit

KEM verpflichtet sich zum nachhaltigen Umweltschutz.

Das gewährleisten wir, indem jeder KEM Mitarbeiter sorgfältig und schonend mit allen Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette umgeht – auch über die gesetzlichen Vorschriften hinaus.

Bei der Entwicklung unserer Geräte achten wir auf den verantwortungsbewussten Umgang mit Rohstoffen und Umwelt, von der Herstellung bis zum Recycling.

Unterstützt werden diese Bemühungen durch die Zertifizierung nach ISO 14001 für Umweltmanagement und ISO 50001 für Energiemanagement.

KEM übernimmt Verantwortung für die Zukunft von morgen.

Auch unsere Lieferanten und Partner sind angehalten uns auf diesem Weg zu begleiten.

Klebeprozess für Photovoltaik-Paneele

Die Solarenergie, als saubere Energiequelle, wird überall auf der Welt genutzt. Solarmodule sind dabei die Herzstücke teils großflächiger Photovoltaikanlagen.

Technische Daten

Medium
Kleber/Füllstoff
Temperatur
ca. +20 °C bis +40 °C [+68 °F bis +104 °F]
Druck
250 - 300 bar (ü) [3.625 - 4.350 psi]
Messbereich
0,12 - 7,75 ml/s
Viskosität bei 20 °C
270.000 - 300.000 cp
Dichte bei 20 °C
1,2 - 1,6 kg/l

Applikation

Die Solarenergie, als saubere Energiequelle, wird überall auf der Welt genutzt. Solarmodule sind dabei die Herzstücke teils großflächiger Photovoltaikanlagen. Hohe Lichtdurchlässigkeit und ein reibungsloser Betrieb unter rauen Umgebungsbedingungen (Regen, Staub, hohe und niedrige Temperaturen) sind zwingende Anforderungen. Zur Gewährleistung eines hohen Wirkungsgrades werden hocheffiziente Silizium-Paneele eingesetzt. Gleichzeitig müssen Solarmodule effizient produziert werden. Leichtbauweise und Abdichtungskonzept stehen im Fokus. Ein spezielles Klebeverfahren ermöglicht nicht nur eine schnelle, automatisierte Produktion, sondern isoliert, leitet Wärme, dichtet ab und baut Kälte- und Wärmedehnungsspannungen ab. Ein hochviskoser, festkörperreicher und schnell trocknender Einkomponenten-Klebstoff erfüllt die hohen Anforderungen an Dynamik und Mikroklebstoffvolumen.

Lösung

Das spezielle Lagerungskonzept des hochauflösenden KEM Spindel-Durchflussmessers (SRZ Serie), seine Langzeitstabilität und die hohe Reproduzierbarkeit erfüllen den Qualitätsstandard für den Fertigungsprozess. Der Einsatz erfolgt im geschlossenen Regelkreis, um einen effizienten und hochwertigen Klebevorgang zu erreichen. Dies setzt eine hohe Auflösung voraus, um Kleinstmengen präzise und reproduzierbar zu dosieren. Ein spezieller Härtegrad der Spindeln sowie ein Lagerungskonzept, das für hoch abrasiven Kleber entwickelt wurde, sind die Erfolgsgaranten.

Vorteile

  • 50 Jahre Erfahrung in Spezialanwendungen
  • Sehr schnelles Ansprechverhalten
  • Hohe Messgenauigkeit, hochauflösend
  • Hochwertige Materialien
  • Langzeitstabilität
  • Geeignet für hochviskose und hoch abrasive Medien
  • Geeignet für härteste Anwendungen (Speziallagerung)
  • Kompakte Bauform (einfache Systemintegration)
Zurück zum Anfang