Entdecken Sie unsere Anwendungen

Kraftstoff-Verbrauchsmessung in Gasturbinenkraftwerken

Der stark schwankende Energiebedarf mancher Regionen, stellt Energieversorger weltweit vor Herausforderungen. Gasturbinenkraftwerke müssen flexibel auf Energiespitzen reagieren.

Technische Daten

Medium
DFO / Heizöl / Diesel / Kerosin
Temperatur
ca. +20 °C bis +40 °C [+68 °F bis +104 °F]
Druck
100 bar (ü) [1.450 psi]
Messbereich
400 - 2.000 l/min
Viskosität bei 20 °C
3 - 15 cp
Dichte bei 20 °C
0,84 - 0,87 kg/l

Applikation

Der stark schwankende Energiebedarf mancher Regionen, stellt Energieversorger weltweit vor Herausforderungen. Gasturbinenkraftwerke müssen flexibel auf Energiespitzen reagieren. Die Folge ist häufiges, schnelles Anfahren und Abschalten. Eine herausfordernde Aufgabe, die energieeffizient und kostensparend bewältigt werden muss. Die Lebenszeit der Gasturbine darf dabei nicht leiden.  
Das wichtigste Kriterium für die Effizienz von Kraftwerken stellt deren Wirkungsgrad dar. Die exakte Messung und Regelung des Brennstoffverbrauchs ist unverzichtbar. Diese ermöglicht neben dem Einsatz verschiedener Brennstoffe auch die Berechnung des Wirkungsgrades und die Regelung des kompletten Gasturbinen-Kraftwerkes.

Lösung

Grundvoraussetzung für eine Verbrauchsmessung sind präzise und langlebige Durchflussmesser, die unterschiedliche Brennstoffe mit höchster Genauigkeit erfassen können. Verschiedene Betreiber von Kraftwerken setzen dabei auf KEM Flansch-Turbinen der HM F Serie mit einer VTC-Vorortanzeige als Auswerteinheit. Dank einer DAkkS-Kalibrierungen bei unterschiedlicher Viskosität wird unterschiedlichen Treibstoffen Rechnung getragen.

Vorteile

  • Langjährige Erfahrung im Bereich der Verbrauchsmessung
  • Hohe Messgenauigkeit durch elektronische Linearisierung
  • Einsetzbar für unterschiedliche Medien und Viskositäten
  • Keine mediumsberührten Schweißnähte und Schweißnahtprüfungen
  • Hochwertige Materialien
  • Verschleißfreie Konstruktion mit extrem langer Lebensdauer
  • Niedriger Druckverlust und flexible Flanschgrößen
Zurück zum Anfang